Jennifer Grey sagt, ihr verstorbener Co-Star Patrick Swayze habe sich anfangs „widerstanden“, den jetzt ikonischen Satz zu sagen


Jennifer Grey sagt, ihr verstorbener Co-Star Patrick Swayze habe sich anfangs „widerstanden“, die heute ikonische Zeile in ihrem Erfolgsfilm Dirty Dancing von 1987 zu sagen

Patrick Swayze äußerte 1987 im Film Dirty Dancing den ikonischen Satz „Nobody puts Baby in a corner“.

Und seine Co-Star Jennifer Grey verriet, dass Patrick die Zeile fast nicht aussprechen wollte, schrieb sie in ihren neuen Memoiren Out of the Corner.

„Patrick hatte ähnliche Probleme mit seinen Dialogen und wehrte sich energisch dagegen, den mittlerweile berühmten Satz „Niemand bringt Baby in eine Ecke“ zu sagen“, erinnerte sie sich via Der Insider.

Das Neueste: Patrick Swayze äußerte 1987 im Film Dirty Dancing den ikonischen Satz „Nobody puts Baby in a corner“.  Und seine Co-Star Jennifer Grey enthüllte, dass Patrick die Zeile fast nicht aussprechen wollte, schrieb sie in ihren neuen Memoiren Out of the Corner;  im Film abgebildet

Das Neueste: Patrick Swayze äußerte 1987 im Film Dirty Dancing den ikonischen Satz „Nobody puts Baby in a corner“. Und seine Co-Star Jennifer Grey enthüllte, dass Patrick die Zeile fast nicht aussprechen wollte, schrieb sie in ihren neuen Memoiren Out of the Corner; im Film abgebildet

Die 62-jährige Schauspielerin sagte, dass während der Vorproduktion „das Drehbuch noch nicht ganz fertig war“.

Jennifer fügte hinzu, dass Patrick auch Probleme mit dem Drehbuch hatte und bemerkte, dass er damit „kämpfte“.

Sie schrieb, dass er „ähnliche Probleme mit seinem Dialog“ habe, und enthüllte, dass er „sich vehement dagegen wehrte, die mittlerweile berühmte Zeile zu sagen: „Niemand stellt das Baby in eine Ecke.““

Die mittlerweile ikonische Szene zeigt Jennifers Figur Frances „Baby“ Houseman direkt vor der Tanzeinlage von ihr und Patricks Figur Johnny Castle.

Apropos: „Patrick hatte ähnliche Probleme mit seinem Dialog und wehrte sich energisch dagegen, die jetzt berühmte Zeile zu sagen, "Niemand stellt Baby in eine Ecke,"', erinnerte sie sich über The Insider;  gesehen am 8. Februar 2019 in LA

Aussprechen: „Patrick hatte ähnliche Probleme mit seinen Dialogen und wehrte sich energisch dagegen, die mittlerweile berühmte Zeile „Niemand stellt Baby in eine Ecke“ zu sagen“, erinnerte sie sich via The Insider; gesehen am 8. Februar 2019 in LA

Patrick, der 2009 im Alter von 57 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs starb, hatte zuvor in seinen Memoiren The Time of My Life angemerkt, dass er diese bestimmte Linie auch nicht wirklich spürte.

„Ich konnte mich kaum dazu durchringen zu sagen: „Niemand stellt Baby in eine Ecke.“ Es klang so kitschig. Aber als ich den fertigen Film sah, musste ich zugeben, dass es funktioniert hat.“

In ihren Memoiren enthüllte Jennifer auch, dass andere Dialoge aus dem Film laut Verkaufsstelle „nicht gerade von der Zunge rollten“.

Ikonisch: Jennifer fügte hinzu, dass Patrick auch Probleme mit dem Drehbuch hatte, und bemerkte, dass er damit „gekämpft“ habe;  im Film gesehen

Ikonisch: Jennifer fügte hinzu, dass Patrick auch Probleme mit dem Drehbuch hatte, und bemerkte, dass er damit „gekämpft“ habe; im Film gesehen

Sie und Patrick arbeiteten mit Regisseur Emile Ardolino zusammen, den sie einen „Verbündeten“ nannte, um das Drehbuch „natürlicher“ klingen zu lassen.

Jeden Abend erhielt die Besetzung eine überarbeitete Version des Drehbuchs.

Dirty Dancing wurde 1987 veröffentlicht und wurde ein weltweiter Welthit, der vom Publikum immer noch geliebt wird.

In Bewegung: Sie und Patrick arbeiteten mit Regisseur Emile Ardolino zusammen, den sie einen „Verbündeten“ nannte, um das Drehbuch „natürlicher“ klingen zu lassen;  im Film gesehen

In Bewegung: Sie und Patrick arbeiteten mit Regisseur Emile Ardolino zusammen, den sie einen „Verbündeten“ nannte, um das Drehbuch „natürlicher“ klingen zu lassen; im Film gesehen

brain2gain